HEIDELBERG

Gründungsjahr: 2015

Ungefähre Mitgliederzahl: ca. 100

Lokalgruppenleiter*in: Saskia Volz, Charlotte Steeg, Benjamin Falk

Bisherige Aktionen:

Schulbesuche:

Wie bei anderen Lokalgruppen auch, liegt unsere Aufmerksamkeit v. a. auf Aufklärung in Schulen 

OSCE-Entwicklung:

mit einer Arbeitsgruppe haben wir eine OSCE-Station, eine mündliche Simulationsprüfung, zum Thema Organspende entwickelt, die in die medizinische Lehre integriert werden soll. Unser Ziel ist es nämlich auch, Organspende eine größere Beachtung im Studium zu verleihen. In diesem Format haben wir ein neutrales Aufklärungsgespräch über Organspende entworfen.

Podiumsdiskussion:

Im November letzten Jahres haben wir eine Podiumsdiskussion unter dem Motto: “Lass nicht andere für dich entscheiden!” organisiert. Dieser Abend drehte sich um die Frage nach einzelnen Dimensionen der Entwürfe zur Widerspruchs- und Entscheidungslösung. Eingeladen waren Redner aus allen erdenklichen Kontexten: ein Neurochirurg, ein Transplantierter, eine Politikerin und eine ranghohe Mitarbeiterin der DSO.

 

Infos zu regelmäßigen Treffen: momentan jeden Dienstag 18:30 Uhr, sonst angekündigt über Instagram

Kontakt: organspende@fsmed-hd.de

NEWS: aufklaerungorganspende.hd (Instagram)

ÜBER UNS

„Aufklärung Organspende“ ist eine Initiative von Studierenden der Medizin und verwandter Fächer. Unser Ziel ist die neutrale, unabhängige Aufklärung über das Thema Organspende, um die wohlinformierte Auseinandersetzung möglichst jeden Bürgers mit dem Thema Organspende und das Festhalten der Entscheidung auf einem Organspendeausweis zu erreichen.

Auf dieser Website kann man sich über uns informieren, einzelne Lokalgruppen kennen lernen, Wissenswertes und Hintergründe zu Organspende und Hirntod lesen und uns kontaktieren.

  • Facebook
  • Instagram

KONTAKT

Projektleitung: Saskia Volz, Niklas Kerwagen

E-Mail: aufklaerungorganspende@bvmd.de

Eine Studierendeninitiative der

bvmd_edited.png

Copyright © 2020 Aufklärung Organspende. All rights reserved.